FamDan
Fußball-Tippspiele
Fußball-Bundesliga
Rückrunde 2006/07
SV Werder BremenFC Schalke 04FC Bayern MünchenVfB StuttgartHertha BSC BerlinBayer 04 Leverkusen1. FC NürnbergDSC Arminia BielefeldBorussia DortmundEintracht FrankfurtHannover 96VfL WolfsburgAlemannia AachenVfL BochumFC Energie CottbusBorussia MönchengladbachHamburger SV1. FSV Mainz 05
Fußball-Bundesliga

Gesamtwertung 17. Tippspieltag Tagesergebnisse
PL. MITSPIELER      TIPPSPUNKTE5er 4er 3er 2er 1er PPST−N PUNKTE Pl. ± (Pl.)
1. Daniel Heinrich 153  253     11    20    32    10    2    1.654   75−78  22     ±   0   (  1.)
2. Ralf Zimmermann 153  250     8    19    38    9    2    1.634   76−77  20     ±   0   (  2.)
3. Steven Ganzert 153  248     14    20    23    11    7    1.621   75−78  30     ±   0   (  3.)
4. Tim Kauer 153  241     11    18    25    18    3    1.575   75−78  24     ±   0   (  4.)
5. Gerhard Haesler 153  241     15    13    28    13    4    1.575   73−80  28     +   3   (  8.)
6. Günter Haesler 153  239     11    17    29    13    3    1.562   73−80  23     −   1   (  5.)
7. Dirk Stelter 152  236     13    16    26    13    3    1.553   71−81  25     +   4   (11.)
8. Horst Meyer 153  232     11    19    28    8    1    1.516   67−86  16     −   2   (  6.)
9. H.-G. Danelski 153  230     12    16    26    13    2    1.503   69−84  16     −   2   (  7.)
10. Stefan Marzi 152  227     16    10    26    12    5    1.493   69−83  15     −   1   (  9.)
11. Daniel Nowak 153  227     10    16    27    16    0    1.484   69−84  17     +   1   (12.)
12. Frank Illmann 152  226     8    20    27    11    3    1.487   69−83  14     −   2   (10.)
13. Bodo Haesler 153  224     11    17    25    11    4    1.464   68−85  14     ±   0   (13.)
14. Bernhard Schmidt 153  223     18    12    22    9    1    1.458   62−91  24     +   3   (17.)
15. Billy Köppe 149  222     10    14    28    14    4    1.490   70−79  21     +   1   (16.)
16. Marion Bittner 153  216     12    20    20    7    2    1.412   61−92  10     −   2   (14.)
17. Michael Bittner 153  215     10    14    27    11    6    1.405   68−85  18     +   1   (18.)
18. Clemens Schultz 152  215     15    11    23    12    3    1.414   64−88  23     +   3   (21.)
19. Oliver Döring 150  214     14    12    24    10    4    1.427   64−86  20     +   1   (20.)
20. Jürgen Haber 151  211     10    11    28    15    3    1.397   67−84  20     +   3   (23.)
21. Andy Gnädig 153  211     15    9    25    10    5    1.379   64−89  17     −   2   (19.)
22. Martin Schiller 153  208     8    12    25    21    3    1.359   69−84  17     ±   0   (22.)
23. Th. Kollakowski 153  204     10    9    29    15    1    1.333   64−89  14     +   1   (24.)
24. Uwe Scheffer 143  203     8    17    22    14    1    1.420   62−81  0     −   9   (15.)
25. Nicole Haesler 142  203     13    13    23    6    5    1.430   60−82  26     +   8   (33.)
26. Ulrich Schneider 153  203     14    12    24    6    1    1.327   57−96  14     ±   0   (26.)
27. Markus Kurpiers 152  201     8    11    31    11    2    1.322   63−89  17     +   2   (29.)
28. Alexa Danelski 153  201     10    12    25    14    0    1.314   61−92  11     −   3   (25.)
29. W. Heizenreder 151  200     7    12    33    7    4    1.325   63−88  17     +   2   (31.)
30. Daniel Schiller 153  199     8    18    20    12    3    1.301   61−92  14     −   2   (28.)
31. Manfred Born 152  199     11    12    23    13    1    1.309   60−92  25     +   5   (36.)
32. Uwe Behring 153  197     9    13    24    13    2    1.288   61−92  22     +   3   (35.)
33. Roderich Gebel 153  195     13    6    28    9    4    1.275   60−93  11     −   3   (30.)
34. Bianca Danelski 152  195     10    14    22    10    3    1.283   59−93  16     −   2   (32.)
35. Thomas Franzke 153  194     8    9    31    12    1    1.268   61−92  18     −   1   (34.)
36. Corinna Degen 148  194     15    15    12    11    1    1.311   54−94  25     +   4   (40.)
37. Martin Pointner 136  191     8    14    19    18    2    1.404   61−75  22     +   2   (39.)
38. Hans Helm 141  189     9    11    25    12    1    1.340   58−83  16     −   1   (37.)
39. Michael Haesler 141  188     6    9    30    15    2    1.333   62−79  0     −  12   (27.)
40. Horst Danelski 153  186     9    6    31    11    2    1.216   59−94  16     −   2   (38.)
41. Jan Foit 144  183     9    7    26    15    2    1.271   59−85  16     ±   0   (41.)
42. Dana Danelski 153  183     10    9    25    10    2    1.196   56−97  19     ±   0   (42.)
43. Claudia Danelski 152  177     8    8    24    15    3    1.164   58−94  14     ±   0   (43.)
44. Florian Steier 133  165     13    8    19    5    1    1.241   46−87  9     ±   0   (44.)
45. Felix Danelski 152  160     11    8    19    8    0    1.053   46−106  29     +   2   (47.)
46. Torsten Krause 137  152     8    9    21    5    3    1.109   46−91  11     ±   0   (46.)
47. Lars Lehmann 137  151     9    7    17    13    1    1.102   47−90  8     −   2   (45.)
48. Silke Zastrau 135  142     14    5    13    4    5    1.052   41−94  15     +   1   (49.)
49. Marcus Schäfer 112  130     3    8    23    6    2    1.161   42−70  0     −   1   (48.)
50. Axinja Behnke 54  60     4    1    10    2    2    1.111   19−35  0     ±   0   (50.)
51. Dennis Behring 9  9     0    0    2    1    1    1.000     4−5  0     ±   0   (51.)

Tipps ansehen durch Anklicken des Namens des jeweiligen Mitspielers.
ACHTUNG: Tipps werden erst nach Tippende des jeweiligen Spiels angezeigt!


Gesamtstand - Komplettübersicht mit Tipps aller Mitspieler  
Gesamtstand - Kurzübersicht 2-spaltig   Gesamtstand - Kurzübersicht 3-spaltig  
Gesamtplatzierungsverlauf   Gesamtpunkteverlauf  
Tageswertung  

Benutzer-LOGIN  

Daniel Heinrich neuer Champion
Nach spannender Schlussphase hat Ralf Zimmermann das Nachsehen

Wie schon in der Hinrunde, als Uwe Behring in einem Herzschlagfinale mit einem Punkt vor Horst Meyer 5.FamDan-Bundesliga-Tipp-Champion wurde, endete auch die Rückrunde der Saison 2006/07 mit einer hauchdünnen Entscheidung. Zwar lag der vor dem letzten Spieltag führende Daniel Heinrich auch anhand der Zwischenstände am letzten Spieltag eigentlich immer knapp vorn, aber als Pantelic 3 Minuten vor Schluss den 2:1-Siegtreffer der Hertha in Frankfurt markierte, da schien doch noch der Titelgewinn für Ralf Zimmermann möglich, der in der Tipprunde an 7 Spieltagen und damit am häufigsten die Tabelle anführte. Aber das 2:0 der Bremer in Wolfsburg und der 1:2-Anschlusstreffer der Arminia auf Schalke beseitigten die letzten Zweifel für Daniel Heinrich, der bisher als beste Endplatzierung einen 3.Platz vor genau einem Jahr aufzuweisen hatte. Mit 253 Punkten lag er letztlich mit 3 Punkten vorn. Herzlichen Glückwunsch dem neuen FamDan-Bundesliga-Tippspiel-Champion, dessen Konzept, abgesehen von wenigen Ausnahmen alle schon Mitte Februar vorgenommenen Tipps unverändert gelassen zu haben, offenbar nicht das schlechteste war...

Fast noch in den erwarteten Zweikampf an der Spitze konnte Steven Ganzert eingreifen, der sich mit 30 Punkten den Tagessieg sicherte und mit 248 Punkten als Dritter der Gesamtwertung den Rückstand auf Platz 2 von 12 noch auf 2 Punkte verkürzen konnte. Zudem gelang ihm ein "perfektes Spiel" mit 9 Treffern aus den 9 Spielen. Das war vor ihm bisher in den bisherigen 3 Jahren FamDan-Bundesliga-Tippspiel lediglich Frank Illmann und Jürgen Haber am 14.Hinrunden-Spieltag dieser Saison gelungen. Mit Nicole Haesler gab es an diesem Samstag auch gleich noch eine zweite Mitspielerin, der ebenfalls 9 Treffer gelangen. Dennoch wurde sie mit 26 Punkten nur Vierte der Tageswertung hinter Felix Danelski, der mit 7 Treffern 29 Punkte sammelte, und Gerhard Haesler, der aus 8 Treffern auf 28 Punkte kam. Ebenfalls 8 Treffer schafften Tim Kauer als Tagesachter mit 24 Punkten und Billy Köppe, der jedoch mit 21 Punkten nur 15. (!) wurde.

Tim Kauer reichten die 24 Punkte gerade, um mit 241 Punkten hauchdünn Platz 4 in der Gesamtwertung zu behaupten vor dem punktgleichen Gerhard Haesler, der sich an den letzten beiden Spieltagen noch von Platz 15 auf Platz 5 verbesserte und damit nach Platz 11 in der 1.FamDan-Bundesliga-Tipprunde seine fünfte Top 10-Endplatzierung in Folge hinlegte - eine in der FamDan-Tipprunde unerreichte Bilanz. Seinen Bruder Günter Haesler, der auf 239 Punkte kam, konnte er damit gerade noch auf Platz 6 verdrängen, Platz 7 ging an Dirk Stelter, der als Tagesfünfter (gemeinsam mit Manfred Born) mit 25 Punkten auf 236 Punkte insgesamt kam, sich noch um 4 Plätze nach vorn schob und Siebter wurde.

Horst Meyer beendete die Rückserie wie er sie begonnen hatte - mit 232 Punkten auf Platz 8. Dazwischen hatte er stets einen besseren Platz belegt, ebenso wie H.-G. Danelski, der 10 der 17 Spieltage unter den ersten 3 platziert war und nie schlechter als auf Platz 7 in der Gesamtwertung lag. Mit 16 Tagespunkten kam er letztlich auf 230 Punkte und wurde damit Neunter. Ebenfalls die Top 10-Platzierung gerade noch retten konnte Stefan Marzi, für den es in den letzten 3 Wochen von Platz 3 bis auf Platz 10 abwärts ging. Mit 227 Punkten konnte er sich vor dem punktgleichen Daniel Nowak als Elftem und dem an den zuletzt an 4 Spieltagen in Folge stetst unverändert Zehntplatzierten Frank Illmann (226 Punkte) als Zwölftem behaupten.

Uwe Scheffer (24./203 Punkte) und Michael Haesler (39./188 Punkte) stürzten am letzten Spieltag aufgrund versäumter Tippabgabe noch um 9 bzw. 12 Plätze ab. Für den bisher beständig starken Titelverteidiger Uwe Behring, der in den vorherigen 5 Bundesliga-Tipprunden nie schlechter als 12. war, reichte es mit 197 Punkten nur zu Platz 32. Sein Sohn Dennis Behring wurde mit nur 9 Punkten 51. und Letzter, aber er tippte auch nur die 9 Spiele eines einzigen Spieltags. Allerdings lagen alle anderen 50 Mitspieler auch in der Durchschnittspunktzahl pro Spiel besser, wobei Felix Danelski (1,053 Punkte/Spiel) in dieser Hinsicht erst mit seinen 29 Punkten am letzten Spieltag noch an ihm und an Silke Zastrau (1,052 Punkte/Spiel) vorbei zog. Felix Danelski kam zudem nach Oliver Döring erst als zweiter auf 100 Spiele (oder mehr) ohne Punkte. Mit 106 "Nieten" übertraf er diesen Negativrekord noch um 6 Spiele.

Wie erstmals in der letzten Hinrunde erreichte in der Tipprunde auch dieses Mal kein Mitspieler eine positive Tippbilanz. wobei die 73 Treffer des letzten Champions aber immerhin von den 4 Erstplatzierten übertroffen wurden. Der beste war hier Ralf Zimmermann mit 76 Treffern (und 77 Nieten), die andere drei kamen jeweils auf 75 Treffer. Mit 18 Volltreffern war Bernhardt Schmidt, der mit 223 Punkten aus nur 62 Treffern Platz 14 belegte, in dieser Kategorie der beste, wobei der Rekord von 24 Treffern von Horst Meyer (in der Hinrunde erzielt) in weiter Ferne lag.

Neben den schon erwähnten konnten am letzten Spieltag Corinna Degen (7./25 Punkte), Bernhardt Schmidt (9./24 Punkte) und Clemens Schultz (10./23 Punkte) eine Top 10-Tagesplatzierung erzielen. Mit Daniel Heinrich, Ralf Zimmermann, H.-G. Danelski und aufgrund seiner Gesamtplatzierung als 24. etwas überraschend Uwe Scheffer gelang 4 Mitspielern an 7 der 17 Spieltage eine Top10-Tagesplatzierung. Horst Meyer und Gerhard Haesler lagen hingegen gleich zweimal in der Tageswertung ganz vorn.